News

Dokumente

Weltweit führender Life Science Standort mit Schwerpunkten in Pharma, Bio-und Medtech

Baselland ist ein weltweit führender und höchst dynamischer Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort der Wachstumsbranche Life Sciences. Die Schwerpunkte bilden dabei die Bereiche Pharma, Bio- und Medtech.

Weltweit führender Life Sciences-Standort

Aufgrund der hohen Konzentration bedeutender Unternehmen, der einzigartigen Dynamik und Innovationskraft der privaten wie universitären Forschung und der hohen Identifikation und des Engagements der ganzen Region, ist die Wirtschaftsregion Basel heute ein weltweit führender und ertragreicher Life Sciences Standort. Bei den Ausgaben für Forschung und Entwicklung (14 Prozent des regionalen BIP), bei der Anzahl Life-Sciences-Patente (170 pro Million Einwohner) sowie bei der nominalen Stundenproduktivität (400 USD) liegt die Wirtschaftsregion im Bereich Life Sciences auf Platz 1 weltweit.

Flyer "Life Sciences Standort Baselland"

Edouard H. Viollier

Dr. med., Chairman/CEO, Viollier AG

Stimulierendes Umfeld für innovative Labor-Spezialisten Einzigartiger Standort mit medizinischem Pioniergeist.

Dr. Felix Reiff

Länderverantwortlicher Bayer Schweiz / CEO Bayer Consumer Care AG

Basel ist die Life-Sciences-Hauptstadt von Europa. Die Internationalität von Basel mit seinem soliden Wirtschaftswachstum, dem sehr guten Bildungssystem und der hohen Lebensqualität sind entscheidende Erfolgsfaktoren des Standorts.

Schwerpunkte Pharma, Bio- und Medtech

Schwerpunkt innerhalb des Life Sciences-Clusters bilden Pharma, Biotechnologie und Medizinaltechnik. Pharma ist gleichzeitig das Zugpferd der Schweizer Exportindustrie, deren pharmazeutische Produkte sich auf mehr als CHF 98 Mrd. belaufen und ca. 10% des Weltmarktanteils ausmachen. Insgesamt investieren die Pharmafirmen in der Region Basel Jahr für Jahr etwa sechs Milliarden Franken in Forschung und Entwicklung. Dazu gehören auch Investitionen in Bio- und Medizinaltechnik, die mit einem schweizweiten Umsatz gegen 20 Mrd. immer wichtiger werden. Ergänzt werden die drei Schwerpunkte durch die verwandten Branchen Agrochemie, Nanotechnologie und Kosmetik.

Forschungs-, Entwicklung- und Produktionsstandort in der Wachstumsbranche Life Sciences

In der Wirtschaftsregion Basel kommen biologisch-medizinische Grundlagenforschung und Industrie zusammen. Um die traditionellen und führenden Firmen Roche und Novartis entstand in den letzten Jahren ein wachsendes Geflecht von Unternehmen, Institutionen und spezialisierten Arbeitskräften. Nicht weniger als 700 Firmen sind heute auf diesem Sektor tätig. Der Kanton Basel-Landschaft tritt als verlässlicher Träger der forschungsstarken Hochschulen (FHNW, ETH und Universität Basel) auf und fördert die Entwicklung der Schlüsselindustrie Life Sciences unter anderem über die Initiative Life Sciences Cluster Region Basel.

Zahlen und Fakten (2017)

Life Sciences

  • Mehr als 700 Unternehmen in diesem Bereich
  • 33'000 Beschäftigte erwirtschaften ein Wertschöpfung von 32.4 Mrd. USD
  • Export von jährlich mehr als CHF 98 Mrd. chemisch-pharmazeutische Produkte aus der Schweiz
  • Das sind mehr als 44% des gesamten Schweizer Exports
  • Das sind ca. 10% des Weltmarktanteils durch die Schweizer Pharma-Industrie

Weltweit führender Life Science Standort mit Schwerpunkten in Pharma, Bio-und Medtech

©Actelion